Sie werden im Rahmen des Einkaufs Prozesse mit Unterstützung des SAP-Systems eingeben und verwalten. Wir werden uns heute mit der Eingabe eines Bestellprozesses in das SAP-System beschäftigen. Zunächst stellt sich die Frage, wann in unserem Unternehmen eine Bestellung angelegt wird. Zwei wesentliche Gründe dafür können sein:

  1. Ein Kundenauftrag ist eingegangen und es ist nicht ausreichend Ware auf Lager.
  2. Der Lagerbestand ist, unabhängig von Kundenaufträgen, zu gering und muss aufgefüllt werden.

Die Unternehmen sind bemüht, die Lagerbestände so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund werden oftmals erst Bestellungen geschrieben, wenn Kundenaufträge eingegangen sind. Die Bestellmenge entspricht meistens den Bestellmengen der Kundenaufträge sofern nicht noch Ware im Lager ist. Dieses Prinzip können wir in den meisten Fällen deshalb anwenden, weil viele Lieferanten sehr kurze Lieferzeiten haben, so dass die Kunden rechtzeitig beliefert werden können.

Nachdem geklärt ist, welche Menge von einem Artikel bestellt werden soll, wird in der Abteilung Einkauf die entsprechende Anwendung im SAP-System geöffnet und eine Bestellung angelegt.

Das Angebot der Zieher Papiere AG soll in Anspruch genommen werden (vgl. Registerkarte: Dokument Angebot Zieher).